Home

Information

Programm

In Kürze

Pressemitteilung

Projekte

Ortsarchiv

 

Links

Kontakt

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Straßennamen erklären die Geschichte
Für 2007 hat sich der Kulturkreis vorgenommen, für Strassennamensschilder im Ortsteil erläuternde Zusatzschilder zu finanzieren.



"Viele Straßen sind nach Persönlichkeiten oder Ereignissen der Haunstetter und Augsburger Geschichte benannt," begründete Vorsitzende Jutta Goßner das Projekt, "doch die Geschichte, die sie erzählen, ist vielen Bürgern nicht bekannt."

Wer weiß denn, dass die Leustraße nach dem Kürschnermeister Johann Friedrich Leu (1808-1882) benannt wurde, der sich um Augsburg verdient machte als Präparator, Naturforscher und Mitbegründer des "Naturhistorischen Vereins" Augsburg.

Oder dass die Brunostraße nach einem der berühmtesten und einflussreichsten Bischöfe des Bistums Augsburgs im Mittelalter beannt ist. Bruno (geb. ca. 985, gest. 1029 in Regensburg), Sohn Herzog Heinrichs II. von Bayern und Bruder Kaiser Heinrichs II. , spielte eine bedeutende Rolle in der damaligen Reichspolitik.

Insektenstudie

Insektenstudie von Johann Friedrich Leu (Naturw. Verein von Schwaben)

nach oben

zurück zu Projekte